Dr. med Stephan Herber Heinsbergstr. 15, 50674 Köln
praxisherber@web.de

 

 

 

Sterbebegleitung

 

 In Frieden gehen

 

 

 

 

 

Genauso sorgfältig wie sich eine werdende Mutter auf die Entbindung

vorbereitet, ist es hilfreich, wenn wir uns bereits zu Lebzeiten mit 

unserem Tod auseinandersetzen.

 

 Daher empfehle ich meinen Patienten, mindestens drei Dinge zu tun:

 

  • Erstellen Sie eine Patientenverfügung. Die offiziellen Vordrucke habe ich in meiner Praxis und berate Sie gerne beim Ausfüllen.
  •  Verfassen Sie Ihr Testament.
  • Schreiben Sie Briefe an Ihre Liebsten. Vielleicht können Sie nach einem Unfall oder in Folge einer schweren Erkrankung nicht mehr sprechen, möchten Ihren Angehörigen aber noch mitteilen, was Ihnen auf der Seele liegt.

  

Die Beschäftigung mit dem eigenen Tod hilft nicht nur im Sterbeprozess, sondern bringt Ihnen die Kostbarkeit des eigenen Lebens nahe.

 

 

Sterbende und ihre Angehörigen kann ich mit folgenden Maßnahmen unterstützen:

 

 

 

 

 

  •  Offene Gespräche

 

  • Tibetisch-buddhistische Praxis

 

  • Akupunktur

 

  • Schmerzmittel

 

 

 

 

 



          Im Leben wie im Sterben geht es letztendlich darum, belastende

Gedanken loszulassen und Konflikte zu lösen, um Frieden zu finden.